|

Warum Google-My-Business nicht in deiner Online-Präsenz fehlen darf!

Wer nicht online ist, verpasst eine riesige Chance. Gerade heutzutage im Zeitalter der Digitalisierung ist eine Website bedeutend, um online sichtbar zu auffindbar zu sein!

Beim Aufbau einer Online-Präsenz ist eine eigene Website ein wichtiger Schritt. Mit einer professionell erstellten Website bietest du deiner Kundschaft eine erstklassige Anlaufstelle. Quasi der 24/7-Verkäufer, der rund um die Uhr daran arbeitet, dein Business zu fördern und neue Kunden zu gewinnen. Eine gut gestaltete Website kann daher den Unterschied machen.Interessenten finden dort ausführliche Informationen zu dir, deinen Dienstleistungen oder Produkten, aber auch beispielsweise zu aktuellen Events.

Je nutzerfreundlicher deine Website ist und je besser sie aussieht, desto wohler fühlen sich Websitebesucher. Sie bietet die Möglichkeit, sich ein klares Bild von dir als Unternehmen zu verschaffen und dient somit als Bindeglied zwischen dir und deiner Kundschaft. Der größte Vorteil dabei? Im Vergleich zu anderen Plattformen bist du hier völlig unabhängig. Du willst deine Webseite nicht alleine bauen müssen? Dann melde dich bei mir und wir erstellen diese gemeinsam.

Google my Business Eintrag

Wie können Interessenten und Interessierte nun deine Website und dein Business finden?

Sie suchen über Suchmaschinen. So wie du und ich. Die erste Anlaufstelle dafür ist meist die Suchmaschine Google, wie Statista erst kürzlich im Juli 2023 mit einem Marktanteil von 83,49 Prozent, gemessen an Pageviews, veröffentlichte. Mit großem Abstand folgte dahinter Bing, die Suchmaschine von Microsoft, welche einen Marktanteil von 9,19 Prozent erzielte.

Warum Darum ist ein starker Onlineauftritt wichtig!

Der eigene Onlineauftritt kann dazu beitragen, das Image und den Ruf eines Unternehmens bzw. deines Business zu verbessern, neue Kunden zu gewinnen, das Vertrauen von Interessenten zu stärken und das Ranking bei Suchmaschinen zu erhöhen.

Damit das gelingt, bietet Google die Möglichkeit, einen Google My Business Eintrag zu erstellen. Diese Art von Beitrag werden die meisten schon mal gesehen haben. Sobald eine Suche wie bspw. nach einem Yogakurs in Köln über das Eingabefeld der Suchmaschine gestartet wird, werden alle Suchtreffer aufgelistet. Erscheint neben der Trefferliste die kleine Übersicht zu einem Unternehmen und liefert allgemeine Informationen zu Öffnungszeiten oder Kontaktdaten, dann sprechen wir von einem „Google-My-Business“ Eintrag. Das Angebot ist dabei stark auf lokale Dienstleistungen ausgerichtet, um diese zu unterstützen. Der Eintrag dient vordergründig als echter Hingucker für deine Zielgruppe und vereint die Vorteile:

  •  Als digitales Schaufenster, mit welchem du deinen Interessenten & Kunden direkt einen Überblick zu deinem Unternehmen bieten kannst
  • Die Darstellung bei Google und Google Maps hat man selbst in der Hand
  • Durch das Google-Unternehmensprofil verbessern sich die Suchergebnisse
  • Virtuellen Brancheneintrag

Wie kannst du nun ein digitales Schaufenster (aka “Google My Business Eintrag") erstellen?

Nach dem Motto: Mehr ist mehr, gilt es, so viele Unternehmensdaten wie möglich zu hinterlegen. Das ist besonders wichtig, da vollständige Google My Business Einträge von der Suchmaschine für die Ergebnisseite bevorzugt werden.

Über https://business.google.com und die Anmeldung über einen Google-Konto kann ein Google-My-Business-Konto erstellt und die Daten eingegeben werden:

  • Name des Unternehmens: Der Name ist der wirkliche bzw. eingetragene Name des Unternehmens. Wird der Name nach der Standortbestätigung geändert, muss dieser nochmals bestätigt werden. Es ist daher sinnvoll, die Standortdaten bereits vor dem Bestätigungsprozess bestmöglich auszufüllen.
  • Kategorie: Hier gilt es eine Hauptbranche und bis zu acht weitere Kategorien anzugeben. Nutze nur so viele wie nötig und achtet darauf, dass diese passend gewählt sind.
  • Adresse: Die vollständige Adresse deines Standorts wird hier eingetragen. Handelt es sich um ein Hochhaus, ist es ggf. auch sinnvoll, die Etage oder Büronummer einzugeben.
  • Einzugsgebiet: Falls du nur in einem bestimmten Gebiet tätig bist, kann dieses hier angeben werden, um Kund:innen weitere Informationen bereitzustellen
  • Öffnungszeiten: Es können zwei Öffnungszeiten angegeben werden und somit auch Pausenzeiten berücksichtigen. Auch spezielle Öffnungszeiten sind wichtig – etwa für Feiertage oder Betriebsferien – und lassen sich hinterlegen.
  • Telefonnummer: Primäre Telefonnummer eintragen.
  • Webseite: An diesem Punkt gibst du die URL deiner Webseite ein. Je nachdem, um welche Unternehmensart es sich handelt, können weitere Links hinzugefügt werden.

Um die Anmeldung abzuschließen, musst du dich nur noch als Eigentümer verifizieren. Hierzu erhältst du von Google in der Regel eine Postkarte mit deinem persönlichen Code.

Optimierung deines Google My Business Eintrags

Es gibt einige Möglichkeiten, mit denen der Eintrag noch optimiert werden kann:

  • 750 Zeichen stehen zur Verfügung. Nutze diese auf alle Fälle dazu, um deine Produkte oder Dienstleistungen einzutragen.
  • Darüber hinaus ist es hier auch möglich, die wichtigsten Google-My-Business-Keywords zu hinterlegen. Damit werden Suchanfragen, für welche Google den Eintrag ausspielt, beeinflusst und die Sichtbarkeit erhöht. Verwende jene Keywords, die bereits auf der Website eingebracht sind.
  • Damit Google dein Unternehmen besser erfassen kann, sollte eine primäre Kategorie ausgewählt werden, die es am besten beschreibt.
  • Pluspunkt an dieser Stelle: Der Firmeneintrag ist komplett kostenfrei!
  • Local SEO: Das Google-Unternehmensprofil bietet eine Reihe an Statistiken, die dazu genutzt werden können, das lokale SEO noch zu verbessern bzw. Erkenntnisse daraus zu ziehen. Auf diese Weise kann nachvollzogen werden, wie erfolgreich der Eintrag funktioniert, was besonders gut läuft und wo es noch Luft nach oben gibt.

Bilder, Videos und visuelle Gestaltung

Das Vorschaubild ist das Aushängeschild!

Google nimmt Vorschläge an, aber: Die Suchmaschine kann sich je nach Suchanfrage dazu entscheiden, ein anderes Bild anzuzeigen. Google gibt verschiedene Richtlinien zu den Bildern vor und empfiehlt Größen, an die du dich halten solltest. Nutze beispielsweise keine Stock-Fotos, sondern Bilder, die mit deinem Branding aufgewertet wurden.

Warum es wichtig ist, sich von seiner besten Seite zu präsentieren:

  • Qualitative Suchergebnisse: Jede Person kann Bilder zu einem Unternehmensstandort hochladen, z.B. nach einem Restaurantbesuch. Sorge mit hochwertigen Bildern dafür, dass der Eintrag einen überzeugenden und professionellen Eindruck erweckt.
  • Bildmaterial in der Suche: Fotos und Videos sind wichtig bei der Entscheidungsfindung der Suchenden. Immer häufiger werden Geschäftsinformationen mit Fotos angezeigt. Hier können die Fotos ausschlaggebend dafür sein, ob sich Interessent:innen für dich entscheiden.
  • Empfehlung: 3 Bilder jeweils von außen, von den Innenräumen, den Produkten und Leistungen sowie von dir und deinem Team.
  • Aktivität überzeugt: Regelmäßiges Hinzufügen neuer Bilder vermittelt der Suchmaschine, dass das Profil auf einem aktuellen Stand ist. Aktualität ist ein wichtiges Ranking-Kriterium, das dich in lokalen Rankings verbessern kann. Achtet auch darauf, welche Fotos von Nutzer:innen hochgeladen werden, um Richtlinienverstöße zeitnah zu melden.

Geeignet sind authentische Bilder von außen, innen und/oder von dir und ggf. deinem Team. Bilder müssen zur Branche passen und der Zielgruppe einen klaren Eindruck vermitteln. Das hilft zudem, sich von der Konkurrenz abzuheben.

Bewertungen und Kundeninteraktion

Kundenbewertungen gehören zu den Top 3 Einflussfaktoren auf den Google My Business Eintrag. Aber auch das Antworten darauf zählt dazu!

Bewertungen sind natürlich enorm wichtig für ein aussagekräftiges und lokales Ranking. Sie signalisieren Vertrauen in dein Unternehmen und senken für potenzielle Kunden das Risiko, mit dir zusammenzuarbeiten. Wurde dein Unternehmen durch andere Kunden bereits getestet und für gut befunden, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, selbst ebenso eine gute Erfahrung zu machen.

Frage doch einfach deine Kunden direkt nach einer Bewertung auf Google bspw. über einen Link. Vor allem zufriedene Kunden werden dir gerne eine gute Bewertung zukommen lassen!

Auf gute Bewertungen sollte man zügig, innerhalb der gleichen Woche antworten und sich freundlich für die Bewertung und die gute Erfahrung bedanken. Dabei solltest du den Text immer wieder variieren, damit jede Antwort einen individuellen Anstrich hat. Das signalisiert potenziellen Kunden nun wiederum, dass es dir wichtig ist und du individuell darauf eingehen kannst.

Bei negativen Bewertungen gilt es ebenso zu antworten! Zeige Verständnis. Wenn die Bewertung ungerechtfertigt war, solltest du die Fakten höflich geradestellen und potenziellen Kunden damit zeigen, dass die Bewertung aus deiner Sicht nicht korrekt ist. Egal wie ausfallend und beleidigend die Bewertung auch ist, bleibe professionell. Es gibt glaube ich nichts Schlimmeres als Inhaber, die auf Google-My-Business Kunden beleidigen.

Veröffentlichungen und Angebote

  • Angebote: Die Beiträge zu Angeboten geben die Möglichkeit der potenziellen Kundschaft Deals zu präsentieren. Ob kurzfristiger Rabatt auf das gesamte Sortiment oder nur auf einen bestimmten Artikel: Google stellt dir für das My-Business-Profil Felder zur Verfügung, die du mit Informationen füllen kannst. Ein Foto, Start- und Enddatum der Kampagne und weitere Details, wie einen Angebotstext, Gutscheincode, Link zum Einlösen und die Nutzungsbedingungen können hinzugefügt werden.
  • Neuigkeiten: Über alle Neuigkeiten kann informiert werden – etwa über neue Leistungen oder neue Inhalte auf deiner Webseite. Auch hier steht wieder Platz für ein Bild zur Verfügung. Des Weiteren gibt es die Möglichkeit, eine Schaltfläche in Call-To-Action-Form (CTA) hinzuzufügen und für diese eine URL zu hinterlegen.
  • Events: Du planst eine Veranstaltung oder ein Webinar? Dann ist hier die passende Option, dein My-Business-Profil dafür zu optimieren und Interessent:innen darauf aufmerksam zu machen.
  • Produkte: Hebe dich von der Konkurrenz ab, indem du direkt in der Google-Suche auf deine Dienstleistungen & Produkte hinweist. Einfach ein Foto und einen Produktnamen hinzufügen, eine Kategorie auswählen und einen Preis hinzufügen. Die optionale Produktbeschreibung gibt noch mehr Platz für weitere wichtige Informationen. Auch hier wird eine Schaltfläche mit hinterlegter URL eingeblendet.
wordpress templates blog 2

Fazit und Zusammenfassung zum Google My Business Eintrag

Hier nochmal die wichtigsten Schritte nach der Registrierung:

  • Trage die Basisinformationen und Website-URL ein.
  • Beantrage die Verifizierung
  • Lade Bilder hoch und gib Öffnungszeiten an
  • Verfasse eine kurze, prägnante Beschreibung deines Unternehmens inklusive der Tätigkeiten.
  • Überprüfe regelmäßig die Bewertungen und antworte darauf. Positives Feedback sollte beantwortet und negatives Feedback professionell behandelt werden.
  • Halte die Informationen aktuell!
  • Überprüfe regelmäßig die Statistiken, um nützliche Einblicke in die Performance und Interaktionen mit Kunden zu erhalten.

Indem du diese Schritte befolgst, kannst du sicherstellen, dass dein Google-My-Business-Eintrag erfolgreich ist und Kunden relevante und aktuelle Informationen über dein Business erhalten.

Deine langfristigen Vorteile einer optimierten Google-My-Business Präsenz sind neben der Steigerung der Sichtbarkeit auch erhöhtes Kundenvertrauen und SEO-Ranking! Das kannst Du unmöglich liegen lassen 😉

Starte jetzt und erschaffe einen eindrucksvollen Google-My-Business Eintrag für dein Business. Viel Erfolg dabei!

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

eins × 2 =